Seite wählen

5 unerwartete Songwriting-Hacks, die deine Songwriting Blockade pulverisieren

Songwriting Blockaden los werden

Wir alle kennen diese Momente: Du möchtest einen neuen Song schreiben, aber das leere Blatt starrt dich an und bleibt leer. Frustration und Selbstzweifel machen sich breit, und du fragst dich, ob du überhaupt das Zeug zum Songwriter hast. Du hast eine Songwriting Schreibblockade! Keine Sorge, das geht vielen so! In diesem Artikel zeige ich dir fünf effektive Übungen, die dir dabei helfen, deine Songwriting Blockade zu überwinden und bessere Lieder zu schreiben.

Was ist eine Kreativblockade?

Eine Blockade entsteht, wenn dein Ego oder deine innere Wertung dir nicht erlaubt, schlechtes zu schreiben. Stattdessen blockiert sie dich komplett, sodass du lieber gar nichts schreibst. Um das zu ändern, brauchen wir Übungen, die diese innere Wertung austricksen und dir helfen, wieder in den kreativen Fluss zu kommen.

Songwriting Übungen gegen kreative Blockade

Songwriting Schreibblockaden oder Writer’s Blocks sind sehr häufig, aber die Lösungen einfacher als man meist denkt. Hier sind meine 5 besten Übungen gegen Schreibblockaden.

Mit anderen zusammen schreiben

Zusammenarbeit kann Wunder bewirken, wenn es darum geht, kreative Blockaden zu überwinden. Hier sind einige Vor- und Nachteile dieser Übung. Nichts holt dich besser aus denen eingefahrenen Denkmustern als die Denkmuster anderer. Hast Du Freunde, die auch Lieder schreiben, dann versuch doch mal mit ihnen zusammen zu schreiben.

Vorteile:

  • Du lernst, wie andere Songwriter denken und arbeiten
  • Du kannst neue Perspektiven und Ideen gewinnen
  • Du schaltest deine innere Wertung aus

Nachteile:

  • Es kann schwierig sein, passende Kooperationspartner zu finden
  • Manchmal kann die Zusammenarbeit auch anstrengend sein

Schreibe einen Klassiker neu

Lass dich von deinem Lieblingskünstler inspirieren und übernimm Akkordfolgen, Texte oder Melodien. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du vorhandene Musik nutzen kannst, um deine eigene zu kreieren. Viele scheuen sich davor, weil sie denken, sie müssten alles selber erfinden, aber sehe es doch einfach als Übung dich von deiner Blockade zu befreien.

Vorteile

  • Du kannst von den Besten lernen
  • Du sparst Zeit, weil du bereits vorhandenes Material nutzen kannst

Nachteile

  • Manche Leute könnten es als „kopieren“ betrachten
  • Die neu entstandenen Songs könnten nicht so originell sein
Schreibe Lieder die Berühren, Banner für Songwriting Coachign

Szenewechsel:

Wechsle deine Umgebung, um neue Inspirationen zu sammeln. Gehe ins Café, beobachte Menschen und höre Gesprächen zu. Die neuen Sinneseindrücke können dir dabei helfen, neue Ideen für deine Lieder zu entwickeln. Vielleicht hörst du auch bei einer Konversation anderer zu, die dich auf neue Gedanken bringt oder Inspiration liedert.

Vorteile

  • Du bekommst frische Ideen und Inspirationen
  • Du siehst echte Situationen, über die du schreiben kannst.

Nachteile

  • Die Methode beruht eher auf Zufall und kann meist nicht erzwungen werden.

Beat the Clock

Stelle einen Timer auf 15 Minuten und versuche, in dieser Zeit so viel Material wie möglich zu produzieren. Qualität ist hier erstmal zweitrangig. Die Übung hilft dir, deine inneren Bewertungen auszuschalten und ins Schreiben zu kommen. Was sogar noch besser funktioniert: Mach diese Übung mit einem Freund oder einer Freundin. Wichtig: Schreibe auf was geht und bewerte das ganze nicht. Zumindest nicht in den ersten 15 Minuten!

Vorteile

  • Du lernst, schneller zu schreiben
  • Du förderst deine Kreativität durch Zeitdruck

Nachteile

  • Es besteht die Gefahr, dass du den Zeitdruck nicht ernst nimmst und trotzdem bewertest und dich hemmst
  • Nach der Übung musst du weiter dran bleiben, um dein Lied fertigzustellen

Wortleiter:

Hier verbindest du Wörter aus zwei verschiedenen Kategorien, um daraus ein Gedicht oder einen Liedtext zu erstellen. Die Übung funktioniert so. Nimm dir ein Blatt Papier und denke an einen bestimmten Beruf bspw. Abenteurer. Dann schreibst du zu diesem Beruf auf der rechten Seite des Blattes Verben auf, die damit in Zusammenhang stehen (Abenteurer -> erkunden, erforschen, durschlagen, töten, usw.). Auf der linken Seite des Papiers schreibst du nun Dinge auf, die sich bei dir gerade im Raum befinden (Klavier, Kabel, Gitarre, Luftballon, usw.).

Als nächstes verbindest du wahllos und ohne nachzudenken die Wörter der rechten mit den Wörtern der linken Seite und verwendest diese Verbindungen für ein Gedicht, einen Liedtext oder einen Freitext.

Diese Übung hilft dir, ungewöhnliche Verbindungen herzustellen und deine Kreativität zu fördern.

Vorteile

  • Du kannst neue und unerwartete Ideen entwickeln
  • Du lernst, Quatsch zu schreiben und so deine innere Wertung auszuschalten

Nachteile

  • Die Ergebnisse könnten zunächst seltsam oder unzusammenhängend erscheinen
  • Es kann einige Zeit dauern, bis du dich an diese Methode gewöhnt hast

Fazit

Diese fünf Songwriting-Tipps können dir dabei helfen, deine Schreibblockaden im Songwriting zu überwinden und bessere Lieder zu schreiben. Jede Übung hat ihre Vor- und Nachteile, aber es ist wichtig, dass du diejenigen findest, die für dich am besten funktionieren. Daher versuch am Besten alle Übungen ein Mal aus. Behalte die Übungen, die für dich funktionieren in deiner Toolbox und die, die nicht funktionieren kannst du einfach links liegen lassen.

Denke daran, dass deine Routine, Umgebung und Denkweise deine Kreativität beeinflussen können. Indem du deine Denkweise änderst und deine innere Wertung ausschaltest, kannst du dich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: wundervolle Musik zu erschaffen.

Poste doch gerne mal Links zu deinen Liedern in die Kommentare! Ich freue mich davon zu hören!

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert