Seite wählen

Einen erfolgreichen Songtext schreiben: Tipps und Übungen für angehende Songwriter

erfolgreiche Songtexte lernen von den Stars

Was ist der Unterschied zwischen einem Hit, der die Herzen von Millionen erobert, und einem, der wenig Resonanz findet? In diesem Artikel zeige ich dir die Geheimnisse der großen Songwriter und außerdem lernst du einige Übungen kennen, mit denen selbst erfolgreiche Songtexte schreiben kannst.

Authentische Songtexte schreiben

Authentizität ist der Schlüssel zum Songwriting-Erfolg. Um einen wirklich authentischen Liedtext zu schreiben, musst du deine eigenen Gedanken und Gefühle in den Text einfließen lassen. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, Sprachnotizen aufzuzeichnen, anstatt Text zu schreiben. So können deine Gedanken frei fließen und du hast die Hemmschwelle eines leeren Blatt Papiers nicht. Später kannst du deine wichtigsten Aussagen und inspirierendsten Worte in deine Texte einbauen.

Liedtexte zu universellen Themen schreiben

Blockbuster-Songs beschäftigen sich oft mit universellen Themen wie Liebe, Abschied, Sehnsucht und Hoffnung. Auch deine Songs sollten von universellen Themen handeln, da sie das Potenzial haben alle Menschen zu erreichen, da sich jeder damit identifizieren kann. Damit die Lieder nicht generisch werden, besteht der Trick darin, deine persönliche Geschichte und Perspektive in Bezug auf diese Themen einzubringen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Beatles-Song „Let It Be“. Er basiert auf der persönlichen Erfahrung von Paul McCartney mit seiner Mutter, ist aber für viele relevant.

Storytelling für spannendes Songwriting

Ein gutes Beispiel für Storytelling ist Eminems Song „Stan“. In Stan erzähl Eminem die dramatische Geschichte eines leidenschaftlichen Fans, der durch seine Obsession sich und seine gesamte Familie ins Unglück stürzt. Geschichten sind mächtige Werkzeuge, um Emotionen und Bindung in deinen Songs zu erzeugen.

Sinne Stimulieren mit Sensory Writing

Sensory Writing ist ein Stilmittel um Songtexte zu schreiben, bei dem man Sinneswahrnehmungen beschreibt. Diese Sinneswahrnehmungen lösen Bilder im Kopf der Zuhörer aus. Marteria beamt jeden Zuhörer zurück in eine Partynacht als er in „Lila Wolken“ singt „30 Grad ich kühl mein Kopf am Fensterglas […] nehmen Zug, noch ’n Schluck vom Gin Tonic,

Guck in diesen Himmel, wie aus Hollywood! Rot knallt in das Blau, Vergoldet deine Stadt,“ Jeder kennt diese Sinneswahrnehmungen von durchzechten Partynächten. Auch wenn niemand bei der von ihm beschriebenen Party dabei war, kann sich mit diesen Sinneswahrnehmungen jeder identifizeren.

Songwriting Übungen: Sinneswahrnehmungen

Damit du das Sensory Writing gleich selbst ausprobieren kannst, habe ich dir gleich zwei Übungen mitgebracht.

Object Writing

Beim Object Writing nimmst du dir irgendeinen beliebigen Gegenstand und beschreibst alle Sinneswahrnehmungen die du damit empfindest. Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen. Wenn du eine Tasse beschreibst, kannst du die Oberfläche beschreiben, die Schwere, den Klang beim dagegen klopfen, usw.

Sensory Writing

Beim Sensory Writing beschreibst du auch wiederum alle Sinneswahrnehmungen, die du zu bestimmten Situationen hast. So könntest du beschreiben wie die Luft an deinem ersten Schultag roch, wie sich die Sonne auf deiner Haut angefühlt hat oder wie schwer der Schulranzen an deinen Schultern war.

Fazit

Die Stilmittel, die große Songwriter verwenden sind kein Hexenwerk. Mit ein wenig Übung und Fokus wirst du in der Lage sein, Liedtexte zu schreiben, die Menschen zutiefst berühren. Verlink doch gerne deine Lieder mal in den Kommentaren! Ich freue mich davon zu hören

Das könnte dich auch interessieren

Kreative Ideen für Songtexte

Kreative Ideen für Songtexte

Als Songwriter streben wir danach, einzigartige Lieder zu schaffen, die unsere eigenen Gefühle und Gedanken mit der...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert